Lesenswertes: Grundrecht auf Glück – Bhutans Vorbild für ein gelingendes Miteinander

Wenn man unterwegs ist, dann stellt sich auch immer wieder die Frage: „Was nehme ich an Reiseliteratur mit.“ Ich meine jetzt nicht die klassischen Reiseführer, Stellplatzführer usw.. Ich meine die Literatur, für die man im normalen Alltagsleben kaum Zeit hat, oder glaubt keine Zeit zu haben.

Ab und zu möchten wir das eine oder andere kurzweilige oder auch nachdenkliche Buch, bei dem es sich lohnt, es mit auf die Reise zu nehmen, vorstellen.

51lpOhgpteLDas erste Buch, welches nach unserer Meinung unbedingt den Weg ins Wohnmobil, aber nicht nur dorthin, finden sollte ist:

Grundrecht auf Glück – Bhutans Vorbild für ein gelingendes Miteinander von Dr. Ha Vinh Tho.

Dr. Ha Vinh Tho entstammt einer vietnamesischen Aristokratenfamilie. Er wuchs in Frankreich auf und ist sowohl in der asiatischen Kultur als auch in den westlichen Kulturen zu Hause. Anhand seiner Vita zeigt er zunächst seinen eigenen Weg, hin zu dem Thema Glück auf. Heute ist er so etwas wie ein Glücksminister in Bhutan. Genauer gesagt, Dr. Ha Vinh Tho ist Leiter des „Gross National Happiness Centre“ in Buthan.

Bhutan ist das einzige Land auf der Welt, dass ein Grundrecht auf Glück in seiner Verfassung verankert hat!!! Daraus ergeben sich für die Staatsführung tiefgreifende Konsequenzen. Dr. Ha Vinh Tho, heute verantwortlich für das Bruttonationalglück und „Gegenspieler“ zu dem uns bekannten Bruttoinlandsprodukt, beschreibt sehr eingängig die Konsequenzen einer am Glück der Menschen orientierten Staatsführung und -organisation. Das geht so weit, dass Bhutan es abgelehnt hat, Mitglied der Welthandelsorganisation WTO zu werden, weil hierdurch ein nicht zu überbrückender Zielkonflikt zwischen dem Staatsziel des „Gesamtwohls der Bevölkerung“ mit der internationalen Wirtschafts- und Wachstumspolitik besteht, der sich Bhutan sonst unterwerfen müsste.

Dr. Ha Vinh Tho ist kein Fantast, auch kein Müsli mit ökologischen Traumtänzereien im Kopf. Er analysiert schonungslos die Herausforderungen der Menschheit insgesamt und nicht wie es viele Politiker und Nationalökonomen tun, einzig auf Mammon und Macht fokussiert.
Dr. Ha Vinh Tho identifiziert vier Krisenfelder der Menscheit, die es zu lösen gilt, um ein neues Welt- und Menschenbild für eine dauerhafte und nachhaltige Erneuerung zu etablieren.

In sehr eingängigen Argumentationen verdeutlicht er, auch für den nationalökonomischen oder gesellschaftspolitischen Laien, wie die Entfremdung von Mensch und Natur, die Entfremdung der Menschen voneinander, die Entfremdung vom eigenen Selbst und die Entfremdung vom Gemeingut direkte Auswirkung auf Staaten, menschliche Gemeinschaften und auf jedes einzelne Individuum haben. Er zeigt auf, wie unsere heutige Organisation, unsere Staatsführung und unser Wirtschafts- und Finanzsystem das „Grundrecht auf Glück“ wissentlich mit Füßen treten (müssen).

Mit sehr weisen Worten formuliert Dr. Ha Vinh Tho eine fundamentale Systemkritik, leitet daraus aber nicht revolutionäre Kampfbegründungen ab, wie es die Revolutionäre der Französischen Revolution oder die Gevolksleute von Marx und Engels mit den bekannten Folgen getan haben.
Dr. Ha Vinh Tho zeigt in der zweiten Hälfte des Buches auf, wie ein Projekt zur „Optimierung des individuellen und gesellschaftlichen Glücks“ anstatt der Optimierung des wirtschaftlichen Erfolgs – einiger weniger Gesellschaftsmitglieder!!! – am Beispiel Buthans gelingen kann. Dabei stellt er keinen abstrakten Projektplan für eine Staatsführung vor. Er zeigt auf, dass ein Staat ein Unterstützungssystem, vielleicht vergleichbar mit einem Bildungs- oder Gesundheitssystem, aufbauen muss, um die Menschen zu befähigen, ihr eigenes Glück zu gestalten und zu optimieren. Dabei zeigt er, dass nicht Entmündigung und Entfremdung, sondern Eigenverantwortung und Selbstermächtigung der Schlüssel zum Glück sind. (persönliche Anmerkung: genau das fürchten Politiker, besonders in der industrialisierten Welt am meisten.)
Ganz nach dem Motto: „Jeder ist seines Glückes Schmied“ lassen sich viele Anregungen für das eigene Handeln aus dem Buch ableiten und herausfiltern.

Da wir viel von dem, was Dr. Ha Vinh Tho beschreibt, schon versuchen in unser Leben zu integrieren und das Buch vieles zu unserer Idee des Aussteigens aus dem „Immer Größer“, „Immer Höher“ und „Immer Weiter“ darstellt, habe ich mich entschlossen dieses Buch hier vorzustellen, um den Einen oder Anderen zu inspirieren und zum Nachdenken anzuregen.

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Lesenswertes: Grundrecht auf Glück – Bhutans Vorbild für ein gelingendes Miteinander

  1. Dankeschön für die Vorstellung dieses Buches. Das finde ich sehr interessant. Eigentlich bin ich Optimist, aber das dies hier verwirklicht wird, da sehe ich schwarz. Trotzdem sollten es so viele Menschen wie möglich lesen, deshalb finde ich die Idee von Belana es weiterzugeben sehr gut.

    Gefällt 1 Person

    • So wie in Bhutan kann es hier nicht verwirklicht werden. Wir haben eine andere Kultur, wir haben andere Traditionen. Daher wird der Weg bei uns anders sein müssen. Die Idee und die Analyse der Herausforderungen vor denen unsere Gesellschaften stehen, sind aber die Gleichen.
      Für mich war interessant, dass ich mit dem Wissen über die Idee und dem Wissen über die Parameter des „Brutonationalglücks“ meine eigenen Verhaltensparameter anders „einstellen“ kann.

      Ein einfaches Beispiel:
      Mein Hochdruckreiniger war kaput gegangen. Es gab gerade bei Aldi günstig einen Neuen. Das Einfachste wäre gewesen den von Aldi zu holen. Das habe ich nicht gemacht. Ich habe ihn repariert. Das Ersatzteil kostete fast 40% des Neupreises des Reinigers von Aldi. Rechne ich noch meine Zeit für Identifizierung des defekten Teils, Beschaffung und Reparatur dazu -eine ökonomisch unsinnige Aktion.

      Nun das Aber!

      Ich habe bei dieser Aktion mit zwei Nachbarn kommuniziert, die mir mit Informationen geholfen haben, und habe dabei die Beziehung zu ihnen gefestigt. Ich habe nur dieses kleine Teil ersetzt und habe dabei 95% des Mülls der sonst angefallen wäre vermieden.
      Und ich konnte mit meinem Hochdruckreiniger einem Nachbarn bei der Reinigung seiner Hausfassade und seines Zugangsweges helfen (er wusste nich daß ich einen habe). Er sparte dadurch einen Haufen Chemie ein und er freute sich über die Unterstützung. Ein vergnüglicher Grillabend mit den Nachbarn sprang bei der Aktion auch noch heraus.

      Das ist praktisches BruttoNationalGlück.
      Das kann man aus dem Buch lernen

      LG WoMolix

      Gefällt 1 Person

  2. Das Streben nach Glückseligkeit wurde seinerzeit in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten formuliert, leider wurde dieses wundervolle Menschenrecht dann aber doch nicht in die endgültige Verfassung aufgenommen…
    Das von dir vorgestellte Buch kommt auf meine Muss-Lesen-Liste. Je älter ich werde, umso öfter hinterfrage ich, wie ich mir eigentlich den letzten – und vielleicht wichtigsten – Abschnitt meines Lebens gestalten möchte, welchen Kriterien ich darin vorrangige Bedeutung beimessen sollte. „Höher, besser, schneller, weiter“ ist dabei nicht mehr zu finden.
    Liebe Grüße!

    Gefällt 3 Personen

    • Dann wird dir das Buch interessante Einsichten und bestimmt ein paar Impulse geben. Es würde mich freuen wenn du ein paar Gedanken die bei dir beim Lesen hochgekommen sind mit uns teilst. Das wäre schön. Viel Spaß beim Lesen.
      LG WoMolix

      Gefällt 1 Person

  3. Leider muss ich mich wohl über WordPress anmelden, um diesen Beitrag zu ‚liken‘. Daher ein geschriebener „Gefällt-mir-Kommentar“. Das ‚Glücklich sein‘ entsteht übrigens im Gehirn, im limbischen System, also quasi alles eine Frage der Einstellung =)

    Gefällt 2 Personen

      • Das können sie wohl auch nicht wollen, weil dann niemand mehr das Gefühl hat, sich etwas kaufen zu müssen, um glücklich zu sein.
        Ich glaube, ich besorge mit das Buch als Reiselektüre für die Zugfahrt zu meinem Startort. Und dann lasse ich es dort liegen, wo ich es ausgelesen haben werde :-). Danke.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s