An Corona zerbricht die demokratische Zivilgesellschaft

Traurig aber leider eine realistische Prognose. Es ist schon erstaunlich, wie ein mikroskopisch kleiner Winzling eine angeblich aufgeklärte Gesellschaft zu Hetzern und intoleranten Mobbern macht – wie verängstigte und panische Mehrheiten aus „Minderheiten“ Schuldige machen.

Quer-Denk-Seite

Unter dem Titel „Der deutsche Impf-Herbst“ veröffentlichte der Kulturschaffende Jens Fischer Rodrian eine mutige, wie schonungslose Gesellschaftsanalyse des Geschehens der letzten zwei Jahre. Beim Lesen wird überdeutlich, wie wir von einer demokratischen, auf respekt- und vertrauen-basierten Gesellschaft in eine autokratische Gesellschaft, die auf Unterwürfigkeit, Respektlosigkeit, Uniformität und aristokratische Führungsphilosophie setzt, rutschen.

Ich persönlich glaube, dass diese Entwicklung schon viel früher, in den frühen 80er Jahren in der Ära Helmut Kohl begonnen hat. Erst die panische Hilflosigkeit unserer Führungsfiguren und ihre unbedachten kommunikativen Überreaktionen in der Corona Zeit, mit denen sie ihren Maßnahmen Legitimität in Ermangelung von nachvollziehbaren Fakten verleihen wollten, hat diese Entwicklung deutlich werden lassen.

So stellt Jens Fischer Rodrian für die letzten zwei Jahre fest: „Immer deutlicher zeigt sich der menschenverachtende Charakter der derzeitigen Kampagne — niemand wird später behaupten können, er hätte nichts gewusst.“

Am Ende des Textes lohnt es sich, einmal die großen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.692 weitere Wörter

3 Gedanken zu “An Corona zerbricht die demokratische Zivilgesellschaft

  1. ach nö,
    gelesen und prompt wurden alle Klischees von diesem neuen Querdenken bedient.
    Schade, der Begriff stand mal für interessante Gedankenwege „quer“ zu üblichen Trampelpfaden.

    Mag sein, dass es eine Kontinuität in der Entwicklung der Diskurse entlang der Krisen der letzten Jahrzehnte darstellbar ist. Diskussionen als Mittel Selbstdarstellung und nicht zum Erkenntnisgewinn durch Prüfung von Argumenten usw.

    Aber statt Auseinandersetzung mit dem Thema, folgt ein Katalog von Glaubensbekenntnissen zum Thema Impfen, Corona und Vitaminen.

    Texte, die nur zur Selbstvergewisserung der eigenen Position geschrieben und gelesen werden, finden sich im Überfluss.

    Den verlinkten Beitrag zähle ich dazu.
    Schade, keine Leseempfehlung.

    Gefällt mir

    • Mich hat der Artikel dazu animiert darüber nachzudenken warum die Polarisierung so unversöhnlich geworden ist.
      Selbst wenn der Text nur zur Selbstvergewisserung geschrieben wurde, so hat er mich doch zum „Weiter-Denken“ animiert und die für mich schon ausgetretenen Pfade zu verlassen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s