Handel war schon immer die Domäne der Venezianer: Schaufenster, Galerien und H&M

Murano Glaskunsthändler gegenüber vom Dogenpalast am Markusplatz
Murano Glaskunsthändler gegenüber vom Dogenpalast am Markusplatz

Vom Markusplatz bewegen wir uns ohne genauen Plan Richtung Rialtobrücke. In den Gassen und an den kleinen Plätzen entdecken wir immer wieder Schaufenster, die unsere Neugierde wecken.

Venedig 19 Schaufenster Alimentari Schinken
Alimentari Venezia

Vom einfachen Alementari, der die die Bedürfnisse der Einwohner nach Schinken, Mortadella und Panini deckt, über Läden mit Glasschmuck, venezianischen Masken, Galerien, bis zum Designer-Möbelladen. Alles dabei!

 

Venedig 21b Schaufenster KleidungWir kommen an einen kleinen Platz. Vor uns Klamottendesignerläden der üblichen Verdächtigen – von Luis Vitton bis Puma und… ein H&M ist auch dabei. Mitten in der Altstadt! H&M ist nun nicht gerade eine Boutique die vom Verkauf von ein oder zwei teuren Teilchen pro Tag leben kann. Hier müssen Volumen an Waren umgeschlagen werden. Mir stellt sich die Frage, wie bekommen die Venezianer das mit er Logistik hin. Angesichts der schmalen Gassen, Durchgänge, Brücken und der schmalen Kanäle ist das eine Herausforderung. Die Läden liegen ja nicht am Canal Grande. Hier kann kein Sattelschlepper mal eben auf der Rückseite von H&M an die Rampe fahren und ein paar Tonnen Klamotten im Keller des Kaufhauses verschwinden lassen. Keller? Oh, die gibt es aufgrund der hohen Wasserlinie nicht! Ja, und wo wird die Ware zwischengelagert? Das verblüfft mich.

WoMoline verblüfft das nicht. Sie will wissen, ob es in Venedig die gleichen Sachen gibt wie in Nürnberg, Stuttgart oder München oder endlich italienischen Chick. Typisch Frau schleppt sie mich in den H&M mit dem Argument hinein, dass sie noch eine weiße Leinenhose brauchen würde. Ich sage nur ganz leise, damit es niemand hört: „Holzauge sei wachsam…“
WoMoline stellt anschließend enttäuscht fest: NIX italienischer Chick – internationaler Einheitsbrei.

Advertisements

12 Gedanken zu “Handel war schon immer die Domäne der Venezianer: Schaufenster, Galerien und H&M

    • Es geht nur noch um Konsum, um shoppen, shoppen, schoppen. Manchmal habe ich den Eindruck, dass dies von interessierter Seite gefördert wird, damit die Menschen beschäftigt sind und nicht zum Nachdenken kommen. Irgendwie bin ich dann an das Datscha-BeschäftigungsUnwesen im Osten oder an Brot und Spiele in Rom erinnert. Nur dass heute keine Gladiatoren mehr Löwen oder ihre Berufskollegen in der Arena umbringen. 😈

      Gefällt mir

    • Mit dem Glasschmuck und den Masken wird in den einschlägigen Souvenirläden viel Schindluder getrieben. Dort wo es wirklich echt ist liegen die Preise um ein vielfaches höher.
      Die Kreuzfahrer sind noch immer da. Und die werden auch bleiben. Für die hat man, bzw. baut man noch die versenkbare Lagunenabschottung zum Hochwasserschutz. Das scheint auch bei den Venezianern umstritten zu sein, ist aber wohl nicht mehr zu ändern.

      Gefällt mir

      • Respekt… wir sind zwar ab und an auch gut zu Fuß unterwegs, aber von München nach Venedig das würde ich mir aus dem Stand nicht zutrauen.
        Mit der Entwicklung zum Freilichtmuseum, ja, die Gefahr besteht, aber noch lebt die Stadt aus sich selbst heraus, daß konnten wir beobachten. Wir wünschen den Venezianern, dass sie ihren Microkosmos erhalten können.

        Gefällt 1 Person

  1. Ich gebe zu – ich kann Womoline verstehen ! Mich zieht jeder h&m auch magisch an ! Und die Viertel Stunde sitzt doch bei jeder Sight Seeing Tour drin ! Ich drücke Womoline die Daumen für die weiße Leinenhose – vielleicht werdet ihr auf einem Flohmarkt fündig ?!

    Gefällt mir

    • Hallo Caro, ich verstehe, Frauensolidarität… 😂
      1/4 Stunde? Das geht bei dir aber schnell. Gott sei Dank, daß keine Schuhläden in der Nähe waren. Ich hätte sonst nichts gehabt über das ich in Venedig hätte schreiben können. *laut😂😂😂😂😂😂😂😂😂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s